Next

SEEON/BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts des Rekord-Überschusses im Bundeshaushalt fordert CSU-Chef Markus Söder eine deutliche Senkung der Strompreise in Deutschland. "Davon hätten alle was - sowohl die Unternehmen als auch die Verbraucher", sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag am Rande der Klausur der CSU-Landtagsfraktion im oberbayerischen Kloster Seeon.

Deutschland habe im internationalen Vergleich nicht nur die höchsten Strompreise, sondern eine Senkung wäre auch ein gutes Signal für den Klimaschutz. Wie die Strompreise konkret gesenkt werden sollen, ließ Söder offen - denkbar sei es, die "enormen Überschüsse" zur Senkung der Umlage für Erneuerbare Energien (EEG) oder zur Senkung der Stromsteuer zu verwenden.

Gestützt von niedrigen Zinsen hat der Bund im vergangenen Jahr trotz der schwachen Konjunktur einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro erzielt. Dazu kommen 5,5 Milliarden, die anders als geplant, nun doch nicht aus einer Rücklage entnommen wurden. Zum dritten Mal seit 2015 weist der Bund damit ein Haushaltsjahr mit zweistelligem Überschuss aus. Der bisherige Rekord lag 2015 bei 12,1 Milliarden.

Comdirect geht mit breiter Brust in Commerzbank-Gespräche
737-Max-Debakel: Boeing mit erstem Jahresverlust seit 1997
Kein heilsames Schweigen über Auschwitz
Bundesregierung hebt Wachstumsprognose auf 1,1 Prozent an
Impeachment: Republikaner können Zeugen nicht verhindern
Schwächelnde Autokonjunktur bremst Zulieferer Bosch
Was das Gesetz zum Kohleausstieg regelt - und was nicht
Dax startet stabil - Coronavirus bleibt Unsicherheitsfaktor
Netzagentur: Neue Paketpreise der Post sind zu hoch
Coronavirus: British Airways stoppt Direktflüge nach China
GfK: Konsumklima zieht nach Herbstflaute wieder an
Zverev erreicht sein erstes Grand-Slam-Halbfinale
Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus
Halep nach klarem Sieg im Australian-Open-Halbfinale
Brexit ohne Folgeabkommen? BMW erwartet Produktionsrückgang
Deutsche Bahn informiert über Investitionen für 2020
Rekordzahlen für Apple im Weihnachtsgeschäft
Zahl der Virus-Fälle steigt auf mehr als 6000
Ex-Seat-Chef De Meo soll Renault aus der Krise führen
Palästinenser weisen Trumps Nahost-Plan scharf zurück
Nahost-Plan: Für den «Mülleimer» - oder Weg zum Frieden?
Trump stellt Palästinensern eigenen Staat in Aussicht
Von Wuhan nach Stockdorf: Coronavirus erreicht Deutschland
Pflegemindestlohn steigt auf bis zu 15,40 Euro
Der Bus kommt - Verkehrsbetriebe wollen ausbauen
Hilft Mundschutz gegen das Coronavirus? Das sagen Experten
Coronavirus belastet Wirtschaft
Werden die Ein- und Zwei-Cent-Münzen bald abgeschafft?
Labortests, Isolierung, Flughäfen: So reagiert Deutschland
Korruptionsvorwürfe: Airbus einigt sich mit Behörden